Unsere Leistungen für Sie

Die Urologie beschäftigt sich bei Männern, Frauen und Kindern mit den harnbildenden und harnableitenden Organen wie den Nieren, der Harnblase, den Harnleitern und der Harnröhre. Ebenfalls in das urologische Fachgebiet gehören die Geschlechtsorgane des Mannes wie die Prostata, der Penis, die Hoden und der Samenleiter samt Samenbläschen.

Viele Erkrankungen können geheilt werden, wenn sie rechtzeitig erkannt werden. Somit ist das Thema Vorsorge ein sehr wichtiger Punkt in der medizinischen Betreuung.

Wenn Sie gesetzlich krankenversichert, männlich und 45 Jahre oder älter sind, vereinbaren Sie einfach einen Termin zur fachurologischen Krebsvorsorge. Bei Patienten unter 45 Jahren wird die Vorsorge leider nicht von den gesetzl. Krankenkassen übernommen, kann jedoch als Selbstzahler-Leistung in Anspruch genommen werden (bei vorliegenden Beschwerden werden die notwendigen Untersuchungen selbstverständlich von den Krankenkassen bezahlt). Bei privat versicherten Patienten gibt es keine altersbedingten Einschränkungen. Mehr zum Thema Vorsorge erfahren Sie hier >>

 

Zu der Urologie gehören im Wesentlichen die folgenden Bereiche:

Nicht alles, was für einen Gesundheits-Check sinnvoll wäre, wird auch von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Wir beraten Sie gerne, welchen Zusatzleistungen für Sie individuell von Nutzen sein könnten. Lesen Sie dazu mehr >>

Die Andrologie, auch Männerheilkunde genannt, beschäftigt sich mit der Fortpflanzungsfähigkeit des Mannes und deren Störungen (unerfüllter Kinderwunsch, Verhütung, Potenzstörung, Hormonmangel…). Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier >>

Hierzu zählen in erster Linie Themen wie imperativer Harndrang und Harninkontinenz.  Bei Tumorerkrankungen von Niere und Blase ist der Urologe ebenfalls der richtige Ansprechpartner. Mehr über die „weibliche Urologie“ erfahren Sie hier >>

Für jede Erkrankung gilt: je früher sie entdeckt wird, umso besser sind die Heilungschancen. Häufig sendet uns unser Körper Signale wie Schmerzen, Blutungen oder Fieber. Solche Symptome sollten ernst genommen und abgeklärt werden. Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen! In der Vorsorge, der Nachsorge oder im akuten Krankheitsfall – kommen Sie zu uns, wir sprechen darüber und gehen den Ursachen auf den Grund. Zu den urologischen Erkrankungen zählen >>

Wir bieten Ihnen ambulante urologische Operationen, wie z.B. die Vasektomie (Sterilisation) oder die Zirkumzision (Beschneidung) an. Sollte ein größerer operativer Eingriff bei Ihnen nötig sein, arbeiten wir mit dem Ärzteteam der Urologischen Klinik des Universitätsklinikums Freiburg zusammen. Mehr dazu erfahren Sie hier >>